Training

Das menschliche Gehirn kann von der Umgebenden Welt Information direkt empfangen, ohne die Sehorgane zu benützen. Die Aktivierung dieser lange ungenützten Gehirnfähigkeiten lassen ihn/sie auf jede Information von aussen zugreifen, ohne Unterschied auf Entfernung oder physische Hindernisse. Und das wird dem Gehirn die entsprechenden Mittel bereitstellen, um für jede menschliche Aktivität richtige Entscheidungen treffen zu können. Die Trainingsseminare, welche unsere Firma anbietet, zielen für jeden Menschen auf die Erweckung der Fähigkeit zur direkten Wahrnehmung der Information von Außen ab.

Wir bieten folgende Seminartypen an:

 

  1. Basisseminare (Seminare Stufe 1) zur Aktivierung des Zentrums direkter informativer Wahrnehmung im menschlichen Gehirn
  2. Aufbauseminare, um die Fähigkeiten der direkten informatioven Wahrnehmung in einem breiteren Spektrum zu kultivieren.
  3. Unterstützende Trainingskurse für Teilnehmer jeglicher unserer Trainingsprogramme
  4. Trainervorbereitung
  5. Training mit Blinden und sehbehinderten Menschen, um sie darauf vorzubereiten, visuelle Information von der Aussenwelt ohne Sehorgane wahrnehmen zu können.

 

 

 

Basisseminare.

Das Basisseminar ist die erste Phase auf dem Weg des Gehirnes, um die Fähigkeit zu beherrschen auf alternativem Wege Information aus der Aussenwelt empfangen zu können. Bei dem Seminar wird ein erfahrener lizensierter Trainer die Aktivierung des Zentrums der informativen Wahrnehmung leiten. (CIP).
Für Kinder im Alter von 5 bis 12 und darüber ohne Einschränkunen.
Umfang des Basisseminar s– 10 Stunden.

Der Kurs:
Dieser kann in Gruppen oder als Einzelschulung stattfinden. Die Teilnehmerzahl für Gruppen ist auf 15 Personen beschränkt. Die Gruppen bilden sich durch die eingehenden Anmeldungen bis zum Seminartermin.

Seminare für Fortgeschrittene.

Der Zweck dieser Seminare ist es, die Fähigkeit so zu entwickeln, daß die direkte informative Wahrnehmung ein breiteres Spektrum aufnehmen kann, wie z.B.

Nur jene Studenten, welche in Besitz eines numerierten Zertifikates sind, das die Absolvierung des Basisseminars und einen Trainingskurs von mindestens 20 Stunden bestätigt, werden für die weiterführenden Seminare zugelassen.

Aufbauende Trainingskurse

Alle Studenten, welche Mit der Enwicklung des CIP weitermachen möchten, haben die Gelegenheit, in Gruppen zu lernen, geleitet von erfahrenen Spezialisten. Sie wählen ihren eigenen Trainingsplan und die Anzahl der zu besuchenden Stunden selbst. Die Trainingsanzahl ist nicht limitiert.
Jene Studenten, welche auf höherer Stufe mit dem Training fortfahren möchten, benötigen eine von Trainer unterzeichnete Bestätigung über mindestens 20 Trainingsstunden.

Trainervorbereitung.

Ein weiterer angebotener Kurs bereitet Trainer auf die Arbeit zur Aktivierung des CIP bei Menschen vor, sowie auch für andere Programme. Teilnehmer, die den Basiskurs und Stufe 2 Seminare abgeschlossen haben, sind zum Trainervorbereitungskurs zugelassen. Hier sind ebenfalls 20 weitere Trainingsstunden wie nach dem Basiskurs erforderlich. Die Summe der tatsächlichen Trainingsstunden muß mindestens 40 betragen.
Vor der Zulassung zur Trainerausbildung muß der Bewerber ein Interview mit einem der führenden Trainer machen.
Mit dem Ende der Trainerausbildung erhält der Kursabgänger eine Lizenz zur Aktivierung des CIP nach der Methode von Mark Komissarov
Der Trainer muß zuerst einen Probezeitraum bestehen. Das bedeutet: Teilnahme an zwei Seminaren, gehalten von erfahrenen Lehrern, so wie beim Training, und selbst drei Seminare unter Aufsicht eines ausgebildeten Lehrers abhalten.

Seminares – Events